Ausbildung - Klasse A

Die Klasse A schließt alle Zweirädrigen Fahrzeuge ein.

Zusätzlich darf man hiermit Quads und Trikes fahren.

Nach mehr als zwei Jahren Besitz der Fahrerlaubnis A2 kann man den Aufstieg in die Klasse A mit Fahrstunden und einer Praktischen Prüfung anstreben.

Will man vor dem erreichen der zwei Jahre Besitz der Fahrerlaubnis A2 auf A wechseln kann man dies wie folgt erreichen:

  • Theorieunterrichte besuchen (siehe Tabelle (Erweiterung))
  • Theorieprüfung für Aufsteiger
  • Übungsstunden soviel man braucht
  • Reduzierten Sonderfahrten (3xFL, 2xFA, 1xFD)
  • Praktische Prüfung
Mindestalter

24 Jahre

Theorie

Grundstoff bei Ersterwerb 12 Doppelstd. je 90 Min
Grundstoff bei Erweiterung 6 Doppelstd. je 90 Min

Klassenspezifisch

4 Doppelstd. je 90 Min

Praxis

Grundausbildung
Übungsfahrten und Prüfungsvorbereitung nach Bedarf
Besondere Ausbildungsfahrten
Schulung auf Bundes- o. Landstraßen Überlandfahrt, davon eine Fahrt mit min. 2 Stunden zu je 45 Min 5 Stunden je 45 Min
Schulung auf Autobahnen, davon eine Fahrt mit mindestens 2 Stunden zu je 45 Min 4 Stunden je 45 Min

Schulung bei Dämmerung o. Dunkelheit zusätzlich zu den Fahrten nach Nr. 1 u. 2 mindestens zur Hälfte auf Autobahnen Bundes - o. Landstraßen zu je 45 Min

3 Stunden je 45 Min

Prüfung
Theorie ca. 30 - 45 Min

Praxis

ca. 60 Min

Preise   Anmeldung