Fahrverhaltensbeobachtung

Eine Fahrverhaltensbeobachtung oder ein Fahrtraining kann aus unterschiedlichen Gründen von der Fahrerlaubnisbehörde oder vom behandelnden Arzt dringendst empfohlen oder angeordnet werden. Oftmals durch: einen gescheiterten Reaktionstest während der MPU, Drogen- und Alkoholauffälligkeiten, Alterserscheinungen, Krankheit und Unfälle.

Für eine Beratung können Sie gerne zu einer unseren Filialen kommen, uns anrufen (0241 932095) oder per E-Mail kontaktieren.

Beschreibung

Eine Fahrverhaltensbeobachtung oder ein Fahrtraining kann aus unterschiedlichen Gründen von der Fahrerlaubnisbehörde oder vom behandelnden Arzt dringendst empfohlen oder angeordnet werden. Oftmals durch: einen gescheiterten Reaktionstest während der MPU, Drogen- und Alkoholauffälligkeiten, Alterserscheinungen, Krankheit und Unfälle.

Nach dem Fahrtraining findet die Fahrverhaltensbeobachtung durch einen Dienstleister wie TÜV Nord oder PIMA statt. Diese erfolgt in einem Fahrschulauto mit Automatikgetriebe an einer Referenzstrecke, wo in der Regel folgendes geprüft wird:

  • Vorfahrtssituationen (Ampel, Vorfahrt gewähren, Stopschild und rechts vor links)
  • Fahrstreifen-Wechsel
  • Einspuriges und mehrspuriges Abbiegen
  • Linksabbiegen
  • Verhalten an Fußgängerüberwegen
  • Verhalten an Bushaltestellen und in besonderen Situationen

Mithilfe von einem bzw. mehreren Fahrtraining/-s bereiten wir Sie bestens auf die Fahrverhaltensbeobachtung vor.

Für eine Beratung können Sie gerne zu einer unseren Filialen kommen, uns anrufen (0241 932095) oder per E-Mail kontaktieren.
Termine werden nach Absprache vereinbart

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Fahrverhaltensbeobachtung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Titel

Nach oben